SIEG und NIEDERLAGE

Bravo an die U 14!!!

Unsere U 14 holt sich ersatzgeschwächt den Herbstmeistertitel. 

Die KM 1 verliert “stark ersatzgeschwächt” auswärts in Brixen. 

Ein Wellental der Gefühle durchliefen gestern unsere beiden Teams.  

 

Die U 14 musste in Hall unbedingt Punkten, um vorzeitig das Meister Play Off zu sichern. Dementsprechend nervös und konfus begann die Wirtensohn Elf die Partie. Resultat von diesem verhaltenen Beginn, war ein 0:2 Rückstand nach bereits 7 Minuten. Mit Fortdauer des Spiels erfing sich die Mannschaft und bekam das Match immer besser in den Griff. Angetrieben von einem herausragenden Flo Essl, der in der 22. Minute mit einer tollen Einzelaktion, in dem er die gesamte Verteidigung austanzte, den Anschlusstreffer zum 1:2 besorgte.  

Auch er war es der nach 39. Minuten, Tommi Brunner ideal bediente, dass dieser nurmehr den Ball am generischen Goalie vorbeischieben musste! 

Mit diesem Spielstand gingen die Jungs dann in die Pause. 

Im zweiten Spielabschnitt ließ die Mannschaft keinen Zweifel darüber aufkommen wer am Ende als Sieger vom Feld ging.  

Bemerkenswert ist die Leistung in jedem Fall, weil die Jungs trotz des frühen Rückstands immer an den Erfolg geglaubt haben und nie aufgegeben haben. Deshalb gebührt der ganzen Mannschaft ein ganz dicker Sonderlob! 

Endstand: 7:2 (2:2) Torschützen: Justin Fellner (3), Florian Essl (2), Tommi Brunner und Dominik Kahn!    

 

 

Die KM 1 musste gleich vier Stammspieler beim Auswärtsspiel in Brixen vorgeben. Dazu kam das bereits in der 2 Minute, eine Uneinigkeit in der Abwehr, den frühen Rückstand der Hotter Elf besiegelte. Gegen eine extrem Defensiv stehende Brixener Mannschaft, und das auf heimischer Anlage, fand unser Team kein Mittel trotz Überlegenheit. Die Verletzung von Thomas Lafenthaler bereits in der 34. Minute machte die Sache auch nicht gerade einfacher. 

Trotz der vielen Ausfälle konnte die Mannschaft das Spiel relativ lange offenhalten.  

In der 53. Minute machte die Heimmannschaft durch einen sehenswerten Treffer von Maximilian Aschaber alles klar. 

Da konnte Maxi Rieder mit dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer auch nichts mehr ändern. 

Am Ende verlor unser Team mit 1:3 (0:1) Torschütze: Maxi Rieder.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren