Torfestival im Topspiel um den Relegationsplatz!

Das erste Spiel nach dem alljährlichen Pfingsfest war zugleich ein entscheidende Partie um den heißbegehrten Relegationsplatz. Während man bei einem Sieg für die „Hotter Jungs“ den Polster auf  Verfolger Stumm auf 5 Punkte ausbauen könnte, würde ein voller Erfolg der Zillertaler den Tabellenplatzwechsel beider Mannschaften bedeuten.

Trainer Hotter musste aufgrund von einigen Ausfällen kadertechnisch wieder ein wenig umbauen. Neben dem langverletzten Daniel Windisch (Bänderverletzung) musste auch wieder Resul Ünlü aufgrund anhaltender muskulären Problemen passen. Dafür war Mair Andreas wieder an Bord und auch die jungen Wilden, Kandler Lukas und Tobias Trenkwalder, meldeten sich wieder rechtzeitig fit. Auf Stummer Seite spielten unter anderem die Ex-Bucher Dominik und Julian Plank von Beginn an.

Zum Spiel:

Keine 8 Minuten waren gespielt, da zappelte der Ball, ganz zur Freude der Bucher Fans, zum ersten Mal im Netz. Nico Nissl nahm sich ein Herz und verwertete per abgefälschtem Schuss und somit unhaltbar zum frühen 1:0 für unsere Mannschaft. Buch machte weiter Druck und erspielte sich in weiterer Folge Chance um Chance. Bereits in Minute 12 erhöhte unser Team auf 2:0, als unser Torgarant Landl Christian einen Foulelfmeter eiskalt zum Zwei-Tore-Vorsprung verwandelte. Kurz darauf kamen die Gäste zum ersten Mal zum Zug und konnten prompt in Person von Stürmer Patrick Höllwarth den Anschlusstreffer erzielen. Ein hoher Ball über die Bucher Abwehr ermöglichte den Toptorjäger der Stummer alleinstehend trocken ins lange Eck einzuschießen – 2:1. Plötzlich fand Stumm immer besser in die Partie und so gelang den Zillertalern 3 Minuten später sogar der Ausgleich. Es war ein herrlicher Weitschuss aus 18 Meter, der unhaltbar im linken Kreuzeck einschlug – 2:2. Wachgerüttelt von den zwei Gegentreffer, war dann wieder unser Team an der Reihe: Wieder war es Landl Christian, der nach einem schönen weiten Ball von Sandro Essl alleine auf das gegnerische Tor lief, den Stummer Schlussmann umkurvte und zum 3:2 einschob. Buch war in dieser Phase des Spiels wieder klar die tonangebende Mannschaft und konnte sich ein ums andere Mal Einschussmöglichkeiten erarbeiten. In der 36. Minute durfte sich Kapitän Manuel Ruech an diesem Nachmittag zum ersten Mal in die Torschützenliste eintragen. Einmal mehr stellte Nico Nissl seine Gefahr als Einwurfspezialist unter Beweis und bediente unsere Nummer 9 mustergültig, der per Kopf lediglich „Danke“ sagen musste und zum 4:2 einköpfte. In den letzten 10 Minuten überschlugen sich dann die Ereignisse: Zunächst erhöhte Michael Haidacher den Zwischenstand sehenswert zum 5:2, ehe Manuel Ruech nach einem üblen Zusammenprall mit dem gegnerischen Tormann mit der Rettung ins BKH Schwaz gebracht werden musste – Wir wünschen an dieser Stelle gute und schnelle Genesung!! 5 Minuten später der Anschlusstreffer zum 5:3: Eine auf den kurzen Pfosten geschlagene Ecke verwandelt Patrick Höllwarth per Kopf und ließ somit die Gäste noch einmal Hoffnung schöpfen. Kurz vor Halbzeitpfiff schickte Schiedsrichter Christoph Schiefer noch Tuncay Kilicer vom Platz, als er bei dem auf Marco Wimpissinger stürmenden Patrick Höllwarth die Notbremse ziehen musste - Buch also in den zweiten 45 Minuten mit einem Mann weniger.

Halbzeit

Die zweite Halbzeit begann ähnlich turbulent wie die Erste endete. Stumm warf mit einem Mann mehr gleich zu Beginn alles nach vorne und so konnten die Zillertaler bereits in der 48. Minute einen weiteren Treffer erzielen. Es war eine Freistoßflanke, die im Strafraum per Kopf übernommen wurde, jedoch von unseren Golie Marco Wimpissinger stark gehalten wurde. Gegen den Nachschuss war man allerdings machtlos und so verkürzten die Zillertaler auf 5:4. Doch damit nicht genug! 2 Minuten später fiel bereits der Ausgleich, als Patrick Höllwarth zum dritten Mal zur Stelle war und den Ball im 16er zum 5:5 unter die Latte nagelte. Das Spiel stand nun auf der Kippe und man befürchtete angesichts der numerischen Unterzahl der Bucher weitere Tore der SVG Stumm. Doch es kam anders: Buch ließ sich vom Ausgleich nicht aus der Ruhe bringen und erzielte durch Nico Nissl, Alex Szabo und Mair Andreas noch drei weitere Tore für unsere Mannschaft.

Endstand 8:5

Fazit

Ein verrücktes Spiel!! Sage und schreibe 13 Tore durften die Zuschauer an diesem Samstag bestaunen. Sowohl die Gäste aus Stumm als auch unser FC Buch boten den Fans eine packende Landesliga Partie, in der wir trotz Unterzahl als Sieger vom Platz gingen. Die „Hotter Jungs“ sind bereits am Mittwoch wieder im Einsatz, wenn man in Söll auf den Tabellenführer trifft. Auf zahlreiches Erscheinen am Söller Sportplatz freut sich der FC Buch.  

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren